Meldung vom 11.05.2016

Welterbetag in Wismar am 4. und 5. Juni

Am 5. Juni 2005 wurde zum ersten Mal in Deutschland ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Seitdem findet dieser jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni statt. Der Welterbetag dient vor allem der Kommunikation und der Begegnung mit den Menschen vor Ort.

Die „Welterbestätte“ stellt für die Bewohner einen wichtigen kulturellen und historischen Bezugspunkt dar.  „Welterbe erlebbar machen“, steht hierbei im Vordergrund und das möchten wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit unseren Gästen tun.

Wie in jedem geraden Jahr, bieten wir auch in diesem Jahr eine Busfahrt nach Stralsund an (Anmeldung erforderlich). Die Tagestour kostet 15,00 € und kann in der Tourist-Information gebucht werden. An diesem Tag wird es kostenlose Stadtführungen um 10:00 Uhr, 10:30 Uhr und 14:00 Uhr geben, Treffpunkt ist die Tourist-Information.

In diesem Jahr haben wir uns noch etwas besonderes ausgedacht und möchten den Welterbetag mit einer vorherigen Welterbenacht in unserem Haus in der Lübschen Straße 23 und auf dem Hof einleiten. Diese findet am Samstag den 4. Juni 2016  ab 18:00 Uhr statt. An diesem Abend wird um 18:45 Uhr vom Präsidenten der Bürgerschaft Herrn Tilo Gundlack eine Ausstellung zum Welterbe in Mecklenburg-Vorpommern eröffnet, diese Ausstellung steht nur für kurze Zeit in der Diele des Welterbehauses und kann von den Besuchern zu den Öffnungszeiten am Welterbetag und am Abend zuvor besichtigt werden.

Als Highlight an diesem Welterbe-Abend findet die Vorpremiere des Theaterstückes „Aufdeckungen“ um 19:30 Uhr statt, welches nur für den Welterbetag inszeniert wurde. Der in Wismar durch seine Arbeit mit jugendlichen bereits bekannte Lars Mauè hat bereits durch Inszenierungen von „Antigone“ und „Die Räuber“ oder die aktuelle Vorstellung „CRASH/Rockschrott“ viele Wismarer begeistern können. Die Umsetzung des Stückes „Aufdeckung“ wurde mit vier ausgewählten Darstellern entwickelt und wird unter professioneller Regie ein kurzes Szenario im Welterbehaus erlebbar machen. Aus drei Epochen werden thematische Szenen des Hauses behandelt, zur Zeit der Entstehung des Hauses im Jahre 1360 geht es um die Hoch-Blüte der Hanse und der Finanzmacht des Hanse-Imperiums. Die Zeit um den ersten großen Umbau um 1680 soll das Thema Türkenkrieg, Militär, Waffen und die Aufrüstung der Stadt Wismar zur stärksten Seefeste Deutschlands behandeln. In der Gründungsphase des Kulturbunds der DDR nach 1945 geht es um den kulturellen Wiederaufbau, Exil & Rückkehr sowie internationale Kontakte. Die Künstlerfiguren gewähren persönliche Einblicke aus dem Alltagsleben der jeweiligen Zeit, sie begleiten das Publikum durch die Räume und werden Teil der vergangenen Geschehnisse. Laut Aussage von Lars Mauè ist jeder Sachverhalt darstellbar, davon können sich die Gäste am Abend des 4. Junis 2016 überzeugen. Am Welterbetag am 5. Juni 2016 wird es zwei weitere Vorstellungen geben. Um 11:00 Uhr und um 14:00 Uhr können die Besucher sich mit den Künstlern auf Zeitreise begeben.

Ein weiteres Highlight der Welterbenacht wird die musikalische Begleitung sein: zu Gast ist das Trio „The Marching Saints“. Die gutgelaunte und mobile Jazzband aus Rostock spielt Dixieland, Swingmusik und schöne Lieder zur Unterhaltung und Verzauberung unserer Gäste.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, den Abend mit uns im Welterbehaus und im Hof bei sommerlichen Temperaturen zu genießen.