Meldung vom 04.05.2018

Tag der Städtebauförderung am 5. Mai in der Hansestadt Stralsund

Anlässlich des diesjährigen Europäischen Kulturerbejahres steht der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ in der Hansestadt Stralsund unter dem Motto Europäisches Kulturerbe - bewahren, pflegen,erLEBEN. 

Neben ihrem baukulturellen Erbe von Weltrang bewahrt die Hansestadt Stralsund archivalische wie museale Kostbarkeiten: darunter mittelalterliche Urkunden, historische Bibliotheksbestände, prächtige Textilien, Gemälde und weitere bedeutende Exponate verschiedener Epochen. Für die fachgerechte Aufbewahrung und Sicherung dieser wertvollen Zeugnisse der Stadtgeschichte wurde das Gebäude der ehemaligen Nachrichtenzentrale zum Zentraldepot umgebaut.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, wird gemeinsam mit Oberbürgermeister Alexander Badrow die Veranstaltungen in Stralsund eröffnen.

Von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr ist das neue Zentraldepot/ Zur Schwedenschanze 6, für interessierte Besucher geöffnet.
Zukünftig werden hier u.a. historische Archiv- und Bibliotheksschätze sowie museale Exponate fachgerecht gelagert bzw. archiviert.

Ab 12:00 Uhr beginnt im Nachbarschaftszentrum Grünhufe/Lindenallee 35, die Veranstaltung „Vielfalt der Kulturen & Geschmäcker • Das Salz in der Suppe“.
Ein buntes Kulturprogramm, das 2. nachbarschaftlich-kulinarische Suppenfest, die Mit-Mach-Aktion „1.000 Sonnenblumen für Grünhufe“ werden den Besuchern geboten.

Das Programm in Stralsund

zum Herunterladen (PDF, 3,4 MB)